Expertentipps
 < zurück        verfasst am 22.06.2017 18:22

Die Heizungswartung

Bei einer Heizungs­wartung wird Ihre Heizung einmal komplett auf Herz und Nieren überprüft. Ab­ge­nutzte oder defekte Teile werden aus­getauscht oder repariert und der Kessel sowie bei Öl­heizungen auch Düse und Filter von Verbren­nungs­­­rück­ständen gereinigt. Außer­dem überprüft Ihr Heizungsbauer alle Ein­­stellungen und kalibriert gege­benen­falls neu.

Die geringen Wartungs­kosten lohnen sich: denn eine rei­bungs­los laufende Heizung spart Energie und senkt somit die Heizkosten.


Die Heizung einmal im Jahr warten zu lassen, gehört zu den Pflicht­­terminen des Hausbesitzers. Der ideale Wartungs­termin ist im Spät­sommer oder Herbst. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass er den anste­henden Heizungs­­service nicht vergisst, schließt mit seinem Heizungsbauer einen Wartungs­vertrag ab.

Weitere Blog Artikel:
Nach oben